Nackenstützkissen – das sollten Sie wissen und beachten! 

Nackenstützkissen – das sollten Sie wissen!

Nackenkissen: Die Beratung ist entscheidend

Laut Studien und Berichten leidet in Deutschland etwa jeder vierte Erwachsene an Schlafstörungen. Etwa jede(r) Zehnte sagt, dass er oder sie nicht die gewünschte Schlafqualität findet. Nackenstützkissen oder Nackenkissen können hier Hilfe bringen – allerdings nur, wenn man bei der Auswahl auf bestimmte Kriterien achtet und sich gut beraten lässt.

Wer weiß, dass er von schlechtem Schlaf verfolgt wird, hat in der Regel zwei Wünsche. Mehr über die Gründe erfahren und Lösungen suchen, wie man dem Übel begegnet. Die Möglichkeiten dafür sind unendlich groß. Tabletten, Meditationen, natürlich auch ausreichend Sport vor dem Zubettgehen. Verschiedene Volksweisheiten stehen zudem zur Auswahl: Also zum Beispiel „Schäfchen zählen“ oder ein Glas Wein trinken.

Nackenkissen – Informationen in Hülle und Fülle

Wenn sich Betroffene intensiver mit den Möglichkeiten der Schlafverbesserung auseinandersetzen, landen sie garantiert auch beim Nackenkissen oder dem Nackenstützkissen. Das orthopädische Kissen darf zudem nicht fehlen, wenn man im Netz zu den einzelnen Begriffen recherchiert, fällt eines auf: Es gibt unendlich viele Seiten, unendlich viele Informationen, unendlich viele Empfehlungen. Diese reichen von generellen Informationen zur medizinischen Bedeutung über die verwendeten Materialien bis hin zu einer unendlichen Zahl von Tests. Kurioserweise stehen dabei immer andere Hersteller vorne. In Massen zu finden sind zudem Anbieter und natürlich Preise jeder Höhe. Gibt man in google die Begriffe ein, so erscheinen allein in Deutsch Millionen von Einträgen. Fasst man den Eindruck zusammen, kann man von einem „Dickicht“ an Themen sprechen.

Weiche und feste Nackenkissen

Eine Herausforderung ist zudem die nicht immer konsequente Verwendung und Beschreibung der Titel. Wer intensiver recherchiert, trifft nicht nur auf das Nackenkissen und das Nackenstützkissen, sondern gern auch auf das orthopädische Kissen und natürlich auf das orthopädische Nackenkissen. Was sich auf den ersten Blick als nicht schlimm anhört, wird beim genaueren Hinsehen zum Problem. Denn mit den unterschiedlichen Begriffen verbinden sich auch unterschiedliche Formen und Ausprägungen. Während die einen Anbieter ein rechteckiges Format anbieten, verbindet sich bei einem anderen Anbieter der Begriff mit einem U-förmigen Format. Halbrunde Formen werden zudem angeboten Was in diesem Zusammenhang wichtig zu wissen ist: Ein Kissen, das beim Sitzen eingesetzt wird, ist nicht das gleiche wie ein Kissen, das der Anwender beim Schlafen einsetzt.

Gute Nackenkissen verringern Schmerzen

Um im Dickicht der Beschreibungen, Formen und Preise klarzukommen und zum richtigen Kissen für sich selbst zu kommen, sollte man sich Schritt für Schritt dem Thema nähern. Am Anfang sollte dabei die Frage stehen: Welche Aufgabe haben denn „Nackenkissen“, „Nackenstützkissen“ und „orthopädische Kissen überhaupt?

Wir finden Ihr perfekt passendes Nackenstützkissen

Die Antwort liefert eine Erfahrung, die jeder von uns kennt, besonders, wenn man in fremden Betten liegt und nicht das gewohnte Umfeld nutzt. Man bewegt sich in der Nacht intensiv, wälzt sich hin und her und verlässt immer wieder die anfängliche Schlafposition. Die Folge dieser Bewegungen ist: Der Nacken überstreckt sich, Verspannungen und Kopf- und Gliederschmerzen am nächsten Tag sind die Folge:

Ein gutes Nackenstützkissen kann genau diesen Effekt verhindern. Wenn man sich darin wohl fühlt, schläft man ruhiger, tiefer und fester. Vor allem aber. Die Überstreckung wird minimiert und damit auch die Belastung der Nackenmuskulatur. Es kommt zu einer neutralen Haltung der Halswirbelsäule, Die beste Definition für eine Nacken- oder ein Nackenstützkissen lautet darum wohl: „Es geht um die richtige Lagerung und Unterstützung der Halswirbelsäule in ihrer natürlichen Form“. Gut passt auch eine weitere Erklärung, die häufig verwendet wird: „Nackenkissen sind dazu da, die Muskulatur im Schlaf zu entlasten“. Die Effekte zeigen sich übrigens auch noch, wenn man schon unter Verspannungen leidet und nachts unruhig ist.

Darauf sollten Sie bei der Auswahl des Nackenstützkissens achten!

Um die richtige Wahl zu treffen, sind einige Punkte ganz wichtig und sollten nicht vergessen werden.

  • Jeder Körper ist anders geformt und jeder Mensch hat andere Schlafgewohnheiten. Das heißt, der eine schläft auf der Seite, der zweite auf dem Bauch, der dritte bevorzugt eine Rückenlage. Wer plant, ein Nackenkissen zu kaufen, sollte darauf unbedingt achten und wissen, was seine bevorzugte Schlafposition ist. Der Partner oder die Partnerin kann helfen, das zu prüfen.
  • Kissen, Matratze und Lattenrost müssen eine Einheit bilden. Wenn ein Teil nicht zum anderen passt, werden sich die Probleme nicht verringern. Wissen, welche Matratze und welchen Lattenrost man augenblicklich nutzt, ist darum sehr wichtig.
  • Die Höhe des Kissens ist wichtig. Um einen guten Effekt zu erzielen, spielen vor allem Schlafposition, Schulterbreite und Matratzenhärte eine wichtige Rolle. Es gibt auch höhenverstellbare Nackenkissen. Der Körper, vor allem aber der Kopf, darf nicht zu tief einsinken.
  • Der Kissen muss die richtige Wölbung haben, Idealerweise ruht der Kopf in der Mitte des Kissens, sodass eine ergonomisch richtige Lagerung entsteht, die wiederum die Muskulatur entspannt. Kopf, Hals, Schultern und der Nacken können sich in dieser Haltung erholen und regenerieren.
  • Daunenkissen können Probleme auslösen. Für den Nacken und besonders für einen verspannten Nacken sind diese Kissen daher nicht die richtige Wahl.

Wir kennen die Details und helfen gern

Die zuvor dargestellten Details zeigen: Es geht um viele kleine Details, die man beachten sollte. Wer plant, ein Nackenkissen zu kaufen, sollte sich Hilfestellung von einem Fachmann holen. Dieser kann aus der Erfahrung vieler Kundenprojekte einschätzen, was das richtige Produkt ist und entsprechende Artikel auch direkt zeigen. Ohne diese Beratung kann der Kauf eines Nackenkissens oder Nackenstützkissens ganz schnell daneben gehen. Die Folgen sind dann statt besserer Nächte noch weniger Schlaf und das ungute Gefühl, Geld ausgegeben zu haben, ohne das bekommen zu haben, was man wollte.

Vom Körpermaß bis zum passenden Kissen sind es nur wenige Schritte

Unter dem Slogan „Alles für Ihren traumhaften Schlaf“ sind wir bei Betten Möhle in Löhne dafür seit mehr als 85 Jahren die ideale Adresse. Bei uns finden Sie das ideale Bett, die perfekte Matratze, das optimale Boxspringbett oder das wunderschöne Bettgestell.

Besuchen Sie uns also in Löhne, informieren Sie sich und liegen Sie natürlich auch ausführlich Probe! Unsere professionelle Beratung hat nur ein Ziel: dass Sie einfach gut schlafen. Für die perfekte Bettausstattung haben wir auch das passende Kissen, die klimatisch abgestimmte Zudecke und geschmackvolle Bettwäsche für Sie. Kommen Sie gerne nach Löhne und lassen Sie sich ausführlich von uns beraten!

Nackenstützkissen-Beratung

Nackenstützkissen für Ihren individuellen Schlaf

Seit mehr als 85 Jahren sind wir in Löhne zwischen Herford und Bad Oeynhausen Ihr Ansprechpartner, wenn es um gesunden Schlaf geht: Vom Nackenstützkissen über Matratzen bis hin zum kompletten Bettsystem.

Kein Mensch ist wie der andere. Sie können sicher sein, dass Sie durch unsere Schlafberatung das Nackenstützkissen finden, dass perfekt zu Ihnen und Ihren Schlafgewohnheiten passt. Vereinbaren Sie hier gerne direkt einen Termin – Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Beratungstermin vereinbaren